Winter-Special: Pfotenbalsam

Winter-Special: Pfotenbalsam

Der Pfotenschutz für kalte Wintertage ist ganz leicht selbst gemacht.
Autor*in:
Lydia Marek
Lydia Marek
Mag. Lydia Marek hat ihr Tiermedizinstudium 2015 in Wien abgeschlossen. Ihre große Leidenschaft, das Reisen, verbindet sie meist mit ehrenamtlichen Arbeiten als Tierärztin auf der ganzen Welt. Hier haben besonders Straßentiere ihr Herz erobert. Sie arbeitete schon in Thailand, Sri Lanka, Marokko, Puerto Rico, Ruanda, Serbien und Südafrika mit Tierschutzorganisationen zusammen. In ihrer Freizeit liebt sie es, in der Natur zu sein und streift mit ihrem Hund Charlie oft stundenlang durch die Wälder.
Lydia Marek
Lydia Marek
Mag. Lydia Marek hat ihr Tiermedizinstudium 2015 in Wien abgeschlossen. Ihre große Leidenschaft, das Reisen, verbindet sie meist mit ehrenamtlichen Arbeiten als Tierärztin auf der ganzen Welt. Hier haben besonders Straßentiere ihr Herz erobert. Sie arbeitete schon in Thailand, Sri Lanka, Marokko, Puerto Rico, Ruanda, Serbien und Südafrika mit Tierschutzorganisationen zusammen. In ihrer Freizeit liebt sie es, in der Natur zu sein und streift mit ihrem Hund Charlie oft stundenlang durch die Wälder.
TIPPS & TRICKS
TIPPS & TRICKSVOM HUND
Weiterlesen
Lieber Mensch, mit geschmeidigen Pfoten gehe ich noch lieber mit dir spazieren. Allerdings solltest du aufpassen, manchmal kann ich nicht widerstehen und versuche den Balsam abzulecken.

Der Winter setzt den Pfoten unserer vierbeinigen Gefährten oft stark zu. Die Kombination aus Kälte, Nässe und trockener Heizungsluft können sie leicht rissig machen. Wenn dann noch Salz gestreut wird und in diese Risse gelangt, tut es gleich doppelt so weh. 

Wir von den Royalz haben deshalb Rezepte für Pfotenbalsame (vegan und nicht vegan) für dich, die du einfach und schnell selbst zubereiten kannst.  Mit ein paar Zutaten, die du entweder schon zu Hause hast oder in der nächsten Apotheke bekommst, kannst du ohne großen Aufwand die Pfotenpflegecreme für deinen Liebling selbst herstellen. Die Balsame schützen und pflegen die Pfoten deines Lieblings nicht nur, sondern können auch bei der Heilung von Rissen helfen.

 

Benötigtes Material:

  • einen Herd
  • einen weiten, flachen Topf, den du 2cm mit Wasser füllst und leicht erhitzt
  • einen kleinen, hohen Topf den du in das Wasserbad stellen kannst (am besten mit Schnabel)
  • einen Esslöffel
  • einen sauberen Tiegel für den Balsam 
  • eine Küchenwaage
  • ein Sieb
  • (ein Thermometer)

Zutaten: 

  • Olivenöl (oder anderes Pflanzenöl): 50g
  • Bienenwachs (aus der Apotheke): 6g
  • Honig: 1 Teelöffel
  • Ringelblumenblüten getrocknet: (selbstgepflückt oder aus der Apotheke): 2 EL
  • Zusätzlich kannst du auch ätherisches Lavendelöl (100% rein, Bioqualität) hinzufügen: 5 Tropfen

So wird’s gemacht: 

Erwärme das Pflanzenöl in einem Topf im Wasserbad. Das Wasser muss dafür nicht kochen. 50-70 Grad Celsius reichen. Wenn du kein Thermometer hast, reicht es, wenn du Dampf aufsteigen siehst. Gib dann gleich die Ringelblumen ins Öl. Lass nun die Ringelblumen etwa eine Stunde in dem warmen Öl ziehen und rühre dabei immer wieder einmal um.  Danach kannst du das Öl absieben und zusammen mit dem Bienenwachs und Honig noch einmal erwärmen, bis das Wachs geschmolzen ist. Fülle es danach in einen sauberen Tiegel.  Wenn die Salbe so weit ausgekühlt ist, dass sie nur noch körperwarm ist, kannst du, wenn du magst, noch 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl reintropfen und noch einmal vorsichtig verrühren. Stelle danach den Tiegel OFFEN an einen kühlen Ort. Wenn der Balsam abgekühlt und fest geworden ist, kannst du den Tiegel verschließen. 

Wenn dein Liebling versucht, den Balsam abzuschlecken, kannst du ihm Babysöckchen anziehen, bis er eingezogen ist.

 

ACHTUNG

Der Balsam sollte während der Herstellung nicht mit Wasser in Kontakt kommen, da es sonst zu Schimmelbildung kommen kann. Also achte darauf, sauber und trocken zu arbeiten. 

 

Deshalb wirkt‘s:

Honig wirkt antiseptisch (gegen Bakterien) und eignet sich hervorragend bei kleinen Wunden. Auch die Ringelblumen und das Lavendelöl sind nicht nur gut für die Pflege von trockener Haut, sondern haben auch wunderbare heilende Wirkung. Deshalb eignet sich dieser Balsam als Heilsalbe für kleinere Wehwehchen auch sehr gut.

 

Vegane Variante

 

Zutaten: 

  • Kokosöl:  50g
  • Olivenöl (oder ein anderes Pflanzenöl): 5g
  • Ringelblumenblüten getrocknet (selbstgepflückt oder aus der Apotheke): 2 EL
  • Zusätzlich kannst du auch ätherisches Lavendelöl (100% rein, Bioqualität) hinzufügen: 5 Tropfen

So wird’s gemacht:

Schmelze das Kokosöl und das Pflanzenöl in einem Topf im Wasserbad. Das Wasser muss dafür nicht kochen. 50-70 Grad Celsius reichen. Wenn du kein Thermometer hast, reicht es, wenn du Dampf aufsteigen siehst. Gib dann gleich die Ringelblumen hinzu. Lass nun die Ringelblumen circa eine Stunde in dem warmen Öl ziehen und rühre dabei immer wieder einmal um.  Danach kannst du es durch ein Sieb in den Tiegel leeren. Wenn die Salbe so weit ausgekühlt ist, dass sie nur mehr körperwarm ist, kannst du noch 5 Tropfen ätherisches Lavendelöl reintropfen und noch einmal vorsichtig verrühren. Stelle danach den Tiegel OFFEN an einen kühlen Ort. Wenn der Balsam abgekühlt und fest geworden ist, kannst du den Tiegel verschließen. 

Wenn dein Liebling versucht, den Balsam abzuschlecken, kannst du ihm Babysöckchen anziehen, bis er eingezogen ist.

 

ACHTUNG

Der Balsam sollte während der Herstellung nicht mit Wasser in Kontakt kommen, da es sonst zu Schimmelbildung kommen kann. Also achte darauf, sauber und trocken zu arbeiten. Da Kokosöl bei wärmeren Temperaturen schmilzt, ist es gut den Balsam kühl zu lagern. Sobald du ihn auf die Pfoten deines Hundes aufträgst, schmilzt es und du kannst es somit gut verteilen. 

 

Deshalb wirkt‘s: 

Kokosöl ist sehr gut bei trockener spröder Haut da es rückfettend wirkt und hat außerdem eine leichte entzündungshemmende Wirkung. Die Ringelblumen und das Lavendelöl sind ebenso gut zur Pflege von trockener, spröder Haut geeignet und haben auch wunderbare heilende Wirkung. Du kannst diesen Balsam also auch als Heilsalbe für kleinere Wehwehchen benutzen.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Beiträge

Abnehmen leicht gemacht: Trick 1 Vorsuppe

Eine leichte Suppe als Vorspeise

Futter richtig genießen

Geschwindigkeit ist nicht gleich Genuss – Voller Napf vor die Schnauze und reinhauen. Das ist die Vorstellung von lustvoller Futteraufnahme, die die Werbung uns vermittelt. Und irgendwie hat sich dieses Bild in die Köpfe von Hundehaltern eingebrannt.

Food Upgrades

Dieselben Nährstoffe, nur besser! Was würde sich dein Liebling zum Essen nehmen, wenn er es sich ganz frei aussuchen könnte? Würde er sein ganz normales Futter wählen? Oder würde er sich in einen Berg Schlagsahne stürzen? Oder würde er eine private Schnitzel-Party veranstalten?

Arme schlanke Ritter für deinen Hund

Mit Pansen-Geschmack – „Arme Ritter“ sind bei uns Menschen richtige kleine Kalorienbomben. Die Armen Ritter für unsere Vierbeiner dagegen sind einfach nur kleine Geschmacksbomben für zwischendurch!

Hühnchen-Popcorn für deinen Hund

Leckere Knabberei für Zwischendurch – Popcorn zu Snacken ist auch bei uns Menschen ein sehr guter Trick, um viel Spaß mit wenig Kalorien zu haben (sofern wir nicht eine große Portion Zucker oder Kakao darüberschütten…)

Besser jung bleiben!

Wann fängst du am besten an, deinen Hund jung zu halten? Natürlich jetzt!

Worauf wartest du noch?

Im Notfall können die richtigen Infos über Leben und Tod entscheiden. Werde jetzt Mitglied bei den Dog Royalz und sei bestens vorbereitet auf deinen Tierarztbesuch oder für Notfälle.