Untergrund-Erfahrung

Untergrund-Erfahrung

Die Selbsterfahrung für deinen Hund auf der täglichen Spazierstrecke
Autor*in:
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dr. Dominique M. Tordy ist Tierärztin mit den Schwerpunkten Chirurgie und Notfallversorgung. Um die optimale Notfallversorgung von allen Hunden und Katzen zu unterstützen, betreibt sie neben der praktischen Tätigkeit die Dog Royalz-Website mit dem Rettungsprogramm für Hunde. Wie auf den Bildern ist sie auch im Alltag fast immer in Begleitung ihrer Mischlingshündin Elli.
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dr. Dominique M. Tordy ist Tierärztin mit den Schwerpunkten Chirurgie und Notfallversorgung. Um die optimale Notfallversorgung von allen Hunden und Katzen zu unterstützen, betreibt sie neben der praktischen Tätigkeit die Dog Royalz-Website mit dem Rettungsprogramm für Hunde. Wie auf den Bildern ist sie auch im Alltag fast immer in Begleitung ihrer Mischlingshündin Elli.
TIPPS & TRICKS
TIPPS & TRICKSVOM HUND
Weiterlesen
Lieber Mensch, die "Untergrunderfahrung" hilft mir dabei, meinen eigenen Körper besser kennenzulernen. Das hilft, Verletzungen zu vermeiden und kann mir auch zu mehr Ausgeglichenheit verhelfen.

Der Körper deines Hundes muss beim Laufen auf verschiedenen Untergründen unterschiedliche Leistungen bringen.

Zum einen muss er fühlen, wie der Boden beschaffen ist. Zum anderen muss er mit Muskeln und Gelenken Unebenheiten oder sogar einen wackeligen Boden ausgleichen.

Beim Ausgleich von Unebenheiten auf Naturstrecken wird sowohl ein aktiver Rücken geschult, als auch die Beinarbeit trainiert.

Auf Schotterboden oder Kies müssen die Pfoten tasten, welche Stellen gut zu betreten sind, welche wackelig sind und welche möglicherweise unangenehm.

Die „Untergrunderfahrung“ ist zusätzlich eine tolle Mutmach-Übung für ängstliche Hunde! Damit werden die Nerven an den Pfoten und die Konzentration auf den Boden geschult.

Das alles führt zu einer schnelleren Ausgleichsreaktion. Diese reduziert das Unfallrisiko und ist hilfreich, um dem Abstumpfen der Nerven im Alter vorzubeugen.

Sand, Erde, Rindenmulch, Kies, Yogamatten, große Steine, Gitter, Wasserstellen wie Pfützen, Teiche, Bäche oder Uferstellen von Flüssen oder dem Meer und vieles mehr kommen in Frage. Natürlich darf die Übung nie weh tun!

Wie du auf dem Bild siehst, lässt sich im Haus auch das eine oder andere Spielzeug finden!

 

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Beiträge

Rückenschrubber

Die ausgelassenste Entspannungstechnik

Übungs-Pool

Verschiedene Ziele – verschiedene Übungen!

Warm up

Aufwärmen ist wichtig!

Suche mit Happy End

Das ist ein Aufwärmprogramm mit Extra-Spaßfaktor

Double Move

Das Fuß-Spiel

Warm up-Massage

Das Wellness-Aufwärmtraining für deinen Hunde

Worauf wartest du noch?

Im Notfall können die richtigen Infos über Leben und Tod entscheiden. Werde jetzt Mitglied bei den Dog Royalz und sei bestens vorbereitet auf deinen Tierarztbesuch oder für Notfälle.