Relax

Relax

Zu einem ausgeglichenen Hundeleben gehört auch Entspannung
TIPPS & TRICKS
TIPPS & TRICKSVOM HUND
Weiterlesen
Lieber Mensch, es gibt die geborenen Chiller unter den Hunden und die verrückten Typen, die immer unter Strom zu stehen scheinen. Ruhe ist aber für alle Hunde wichtig.

Je besser dein Hund entspannen kann, desto besser kann er mit neuen Situationen umgehen, Stress bewältigen und auch in aufregenden Situationen einen kühlen Kopf bewahren.

Diese Fähigkeit kannst du mit ihm trainieren. Und du wirst merken, wie sie ihn stärker macht.

Es gibt Strategien, wie dein Hund auch aus höchster Erregung in die Entspannung finden kann. Du kannst mit ihm üben, in entspanntem Umfeld ganz zur Ruhe zu kommen, und sogar gegen tiefer liegende Zwänge deines Hundes ankommen – wie zum Beispiel andauerndem Fressbedürfnis.

Dabei helfen euch bestimmte Plätze, Rituale und vor allem soziale Kontakte. Steh deinem Hund zur Seite. Gemeinsames Entspannungstraining fördert außerdem das Vertrauen und das Zusammengehörigkeitsgefühl. So werdet ihr zum echten Team.

Entspannung verleiht ihm dann die Kraft, nach den Ruhephasen wieder voll durchzustarten.

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Beiträge

Rückenschrubber

Die ausgelassenste Entspannungstechnik

Übungs-Pool

Verschiedene Ziele – verschiedene Übungen!

Warm up

Aufwärmen ist wichtig!

Suche mit Happy End

Das ist ein Aufwärmprogramm mit Extra-Spaßfaktor

Double Move

Das Fuß-Spiel

Warm up-Massage

Das Wellness-Aufwärmtraining für deinen Hunde

Worauf wartest du noch?

Im Notfall können die richtigen Infos über Leben und Tod entscheiden. Werde jetzt Mitglied bei den Dog Royalz und sei bestens vorbereitet auf deinen Tierarztbesuch oder für Notfälle.