Notfallwissen! Was tun bei Vergiftungen?

 

Das Wichtigste bei Vergiftungen ist, dass sie schnell erkannt werden und Gegenmaßnahmen ergriffen werden können.

Woran kann man eine Vergiftung erkennen?

  • Zittern
  • plötzliches, anhaltendes Erbrechen
  • Schwindelgefühl
  • Schwäche
  • Krämpfe

Diese Zeichen können auch Symptome anderer Krankheiten sein, in jedem Fall sind sie ein Grund, den Tierarzt aufzusuchen!

Am besten rufen deine Menschen vorher dort an und geben folgende Informationen durch: 

  • Was für ein Gift wurde aufgenommen? (wenn das bekannt ist)
  • Wann wurde es aufgenommen?
  • Wie viel wurde aufgenommen?
  • Wieviel wiegst du?
  • Gibt es schon äußerliche Anzeichen für eine Vergiftung?

Was macht der Tierarzt?

  • Einen kurzen Check, wie der Status deines Körpers ist und ob noch andere Krankheiten bedacht werden müssen
  • Das Gift entfernen! Je nachdem, wie schlimm es ist kann dazugehören gehören, dass du erbrechen musst, einen Einlauf bekommst oder sogar in Narkose den Magen und Darm gespült bekommst. Wenn das Gift auf deiner Haut ist, musst du gewaschen werden
  • Wenn möglich gibt er Medikamente, die das Gift binden, schneller aus dem Körper herausbefördern oder direkt als Gegengift wirken
  • Manche Gifte haben auch nach scheinbarer Besserung Nachwirkungen - vielleicht ist noch eine weitere Beobachtung nötig