Der Hund im Hund

Was passiert während der Trächtigkeit im Hundebauch?

Die Zeit, in der du deine Babys im Bauch trägst, ist wahnsinnig spannend. Du weißt, in deinem Bauch entsteht gerade neues Leben. Kleine, süße Hundebabys entwickeln sich aus einer einzigen Zelle - das ist das Wunder des Lebens. 

Leider findet das alles ganz unsichtbar in deinem Bauch statt. Du fühlst nur, dass etwas passiert, bis irgendwann mit einem Stethoskop ganz flinke Herzschläge zu hören sind und - noch später - mal die Bewegung eines kleinen Hundes unter deiner Bauchdecke zu fühlen ist.

Damit du trotzdem weißt, was in deinem Bauch passiert, haben wir es dir ganz genau beschrieben. 

 

Eine kleine Kugel aus Zellen

Genauer gesagt, beginnt es sogar mit nur einer einzigen Zelle, der befruchteten Eizelle, die sich dann mehrfach teilt. So entsteht zunächst eine kleine Kugel aus Zellen. Diese Zellen fangen dann an, sich zu ordnen und bestimmte Positionen innerhalb der Kugel einzunehmen. Es entstehen auch einige mit Flüssigkeit gefüllte Hohlräume. 

Das ist ein hoch komplexer Vorgang, es spielen auch viele Hormone eine Rolle. Viel Energie kostet er dich aber nicht. Du musst nicht mehr fressen als sonst. Manchen Hündinnen ist es auch nicht sehr wohl um diese Zeit und sie mögen gar nicht fressen. Lass dir dadurch keine Angst machen!

 

Herzschlag und Pfötchen 

Im nächsten Schritt entstehen die Organanlagen und langsam bilden sich auch die Beinchen aus. Das geschieht so etwa in der 4. Woche der Trächtigkeit. Dann beginnt auch das Herzchen eurer Babys zu schlagen. Aber sie sehen noch immer wie kleine Aliens aus, da wird sich in den nächsten Wochen noch einiges ändern. Die Augen und Ohren werden auch schon angelegt.

In der Zeit kann euch richtig schlecht sein. Und emotional seid ihr möglicherweise auch, hmm, sagen wir: sensibler.

Manchmal kann der Tierarzt mit dem Ultraschall schon ab dem 18. Tag etwas erkennen. Ab dem 25. Tag kann eine Trächtigkeit bei der Ultraschalluntersuchung in der Regel festgestellt werden, allerdings nicht die Anzahl der Babys, die in deinem Bauch sind.

 Etwas später ist schon der Herzschlag und mit Glück auch mal ein Mini-Pfötchen auf dem Bildschirm zu sehen.

 

Süße, kleine Energieräuber

Lotte mit Baby Bauch fuer Suesse kleine EnergieraeuberLotte zeigt stolz ihren dicken Baby BauchJetzt entwickeln sich deine Welpen vom scheinbar kleinen Aliens immer mehr zu kleinen Baby-Hunden. Etwa in der 9. Woche beginnt sich zum Beispiel die Fellfarbe zu entwickeln.

Noch sind sie aber ganz schön klein.

Das ändert sich im letzten Trächtigkeitsdrittel. Jetzt wachsen sie sehr schnell. Sie verdoppeln in Kurzer Zeit ihr Körpergewicht. Und alle gleichzeitig!

Wahrscheinlich bekommst du jetzt auch ganz schön Hunger. Für diese Wachstumsvorgänge in deinem Bauch brauchst du Energie. Da kann man auch mal mehrere Mahlzeiten am Tag vertragen. Insgesamt brauchst du jetzt 1,2 bis 1,5mal soviel Energie wie sonst.

Auch deine Zitzen werden sich auf die bevorstehende Stillzeit vorbereiten und größer werden. Manchmal verfärben sie sich auch etwas.

Außerdem bekommst du jetzt wahrscheinlich das Bedürfnis, eine schöne Anlage für die Geburt und die Aufzucht einzurichten. "Nestbauverhalten" nennt man das.

Ab dem 45. bis 50. Tag kannst du mal für ein Röntgenbild zum Tierarzt gehen - dann weißt du vielleicht schon, wieviele Babys du erwartest.

 

 

Und mit der Geburt wird es erst richtig spannend!