Ben

test ben

Ben

 

 

schwarzer Neufundländer-Schäferhund-Rüde, geboren vermutlich 2004

mit etwa einem Jahr aus dem Tierheim adoptiert

Persönlichkeit:

Ben ist das verschmusteste und gemütlichste Wesen, das man sich vorstellen kann und Experte für Gemütlichkeit.

Wenn es aber um gutes Essen geht, ist er voller Begeisterung bei der Sache. Dafür ist er auch bereit, jederzeit ein Hindernis zu nehmen (trotz schlimmen Hüftproblemen auf der rechten Seite). Gerne macht er auch kleine Kunststückchen für eine leckere Belohnung. Pfötchen-geben und Bellen auf Sichtzeichen sind seine Lieblings-Übungen.

Ben kuschel

Seine Familie und Freunde sind für ihn sehr wichtig. Abschiede fallen ihm schwer, aber beim Wiedersehen ist er voller Glück. Für Kinder spielt er gern einmal das Riesen-Kuscheltier. Am Tage liegt er am liebsten in zentraler Position. So bekommt er alles mit, was im Haus passiert, dagegen zieht er sich abends lieber zurück und genießt seine Ruhe.

Er hat ein paar gute Freundinnen. Bei anderen Jungs reichen ihm hin und wieder kleine Schnupper-Begrüßungen, ansonsten geht jeder seiner Wege.

 

Ben über seine Aufgaben hier:

Es gibt in meinem Bekanntenkreis kaum einen Hund, der mit so viel Ruhe und Freude am Beobachten so viel Lebenserfahrung sammeln konnte wie ich. Ich möchte auch anderen Hunden helfen, wie sie mit mehr Coolness und Weisheit durch's Leben gehen können. Da mein Frauchen Lehrerin ist, habe ich mir ein bisschen abgeschaut, wie man Wissen vermitteln kann. Liebe Junghunde, ich hoffe, ich kann euer Leben schöner machen! Und sicherer: Hier bekommt ihr Informationen zu Gefahren im Alltag.

Lehrer Ben vor der Tafel 

Außerdem zeige ich euch gern, welches Workout ich auch im Alter noch gut schaffen kann, um fit zu bleiben, und wo ich hinterher gut relaxen kann.