Double Move

Double Move

Das Fuß-Spiel
Autor*in:
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dr. Dominique M. Tordy ist Tierärztin mit den Schwerpunkten Chirurgie und Notfallversorgung. Um die optimale Notfallversorgung von allen Hunden und Katzen zu unterstützen, betreibt sie neben der praktischen Tätigkeit die Dog Royalz-Website mit dem Rettungsprogramm für Hunde. Wie auf den Bildern ist sie auch im Alltag fast immer in Begleitung ihrer Mischlingshündin Elli.
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dominique M. Tordy (Dr.med.vet.)
Dr. Dominique M. Tordy ist Tierärztin mit den Schwerpunkten Chirurgie und Notfallversorgung. Um die optimale Notfallversorgung von allen Hunden und Katzen zu unterstützen, betreibt sie neben der praktischen Tätigkeit die Dog Royalz-Website mit dem Rettungsprogramm für Hunde. Wie auf den Bildern ist sie auch im Alltag fast immer in Begleitung ihrer Mischlingshündin Elli.
TIPPS & TRICKS
TIPPS & TRICKSVOM HUND
Weiterlesen
Lieber Mensch, bist du bereit, mit mir zusammen ein bisschen Sport zu machen?

Kann dein Hund schon bei Fuß laufen? Findet er es eher langweilig oder spannend? Wir lassen es jetzt richtig lustig werden. Denn du musst nun auch mitmachen im Double Move!

Meistens verlangen wir das Fuß-Laufen von unseren Vierbeiner, wenn wir uns gerade nicht so sehr um sie kümmern können, zum Beispiel beim Einkaufen in der Fußgängerzone.

Heute wird das aber anders sein, denn du läufst heute ganz bewusst mit deinem Hund (und nicht er mit dir) und gestaltest die Strecke für euch beide so richtig abwechslungsreich.

Am Anfang soll sich dein Hund neben dein Bein setzten und ihr schaut beide in dieselbe Richtung.

Wenn du nach vorne laufen möchtest, gibst du deinem Hund ein Signal, dass er bei dir bleiben soll. Sag zum Beispiel „Fuß“ oder „Hier“ oder „Los“. Dann machst du ein paar flotte Schritte nach vorne. Am Anfang musst du noch nicht rennen und ihr dürft auch eine Leine zur Hilfe nehmen. Oder du hältst deinem Liebling ein Leckerchen vor die Nase, damit er schnell versteht, dass er an deiner Seite bleiben soll.

Gibst du nun ein Bremssignal, also „Stopp“, „Halt“ oder etwas Ähnliches, bleibt ihr beide ganz schnell stehen. Wenn dein Vierbeiner gut mitgelaufen ist, kann er jetzt ein Mini- Leckerchen bekommen. Nichts zum Kauen, denn es soll ja schnell weitergehen.

Mit der Zeit werdet ihr immer besser werden. Die Laufstrecken zwischen Start und Stopp können größer und kleiner werden, schnell oder langsam gelaufen werden, enge oder weite Kurven machen, über Baumstämme und durch Engstellen führen. Im Sommer vielleicht sogar in einen Bach? Dann macht das Fuß-Spiel auch richtig Spaß!

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Beiträge

Rückenschrubber

Die ausgelassenste Entspannungstechnik

Übungs-Pool

Verschiedene Ziele – verschiedene Übungen!

Warm up

Aufwärmen ist wichtig!

Suche mit Happy End

Das ist ein Aufwärmprogramm mit Extra-Spaßfaktor

Warm up-Massage

Das Wellness-Aufwärmtraining für deinen Hunde

Koordination

Koordinationstraining senkt die Verletzungsgefahr für deinen Hund

Worauf wartest du noch?

Im Notfall können die richtigen Infos über Leben und Tod entscheiden. Werde jetzt Mitglied bei den Dog Royalz und sei bestens vorbereitet auf deinen Tierarztbesuch oder für Notfälle.